top of page
  • AutorenbildAnna

HERBARIUM

Du möchtest mehr über Wildkräutern erfahren und dein Kräuterwissen immer weiter ausbauen? - Fang doch damit an dir dein eigene Herbarium anzulegen! Was ist ein Herbarium? - Es ist eine Art Tagebuch für Pflanzen. Es werden getrocknete, gepresste Pflanzen gesammelt und beschrieben.

Laptop, Kräuterbuch, getrocknete und gepresste Kräuter

Im Zuge meiner Ausbildung als Diplomierte Kräuterpädagogin muss ich ein Herbarium mit 40 Wildpflanzen erstellen und ich habe gemerkt, dass ich so sehr viel über die Pflanzen lerne. Es fängt damit an, dass man sich sein Bestimmungsbuch, seine Bestimmungsapp, und den Sammelkorb schnappt und einfach mal loszieht.


Manchmal suche ich nach etwas ganz bestimmten, dass war zum Beispiel der Augentrost, den ich unbedingt in meinem Herbarium habe wollte und den ich schon lange suche. Dieses Wochenende, bin ich dann am Bartholomäberg über eine ganze Wiese voller Augentrost gestolpert. Manchmal gehe ich aber auch einfach los und schaue über was ich so stolpere und finde so oft Pflanzen die ich zuvor noch nicht gekannt habe.


Die Vorteile sind klar:

  • du beschäftigst dich automatisch intensiver mit der Pflanze

  • du kannst dir das getrocknete Kraut immer wieder ansehen und die Erkennungsmerkmale unter die Lupe nehmen

  • es ist großartige zu zu sehen, wie deine eigene Pflanzensammlung und somit den Pflanzen Wissen immer weiter wächst.



Grundsätzliches Vorgehen beim Erstellen deines eigenen Herbariums


Schritt 1: Das Sammeln der Pflanzen:

  • hier gelten die wichtigsten Richtlinien für das sammeln von Wildkräutern in meinem Blog Beitrag zu lesen.

  • sammle wenn möglich die ganze Pflanze

  • sie sollte frisch aussehen, frei von Ungeziefern und Bissspuren

  • Wenn du die Wurzel mit gesammelt hast, dann kannst du sie in etwas Moos oder feuchte Küchenrolle einwickeln, damit sie mit Wasser versorgt bleibt. Ansonsten hilft es auch sie frisch zu halten wenn du denn Sammelkorb mit einem nassen Geschirrtuch abdeckst

  • wenn die Pflanze zu groß ist, kannst du auch die einzelnen Pflanzenteile sammeln wie Blüte, Blätter, Stängel, Wurzel

Schritt 2: Vor dem Pressen

  • zuhause angekommen werden die Pflanzen zunächst gesäubert

  • danach wird sie auf eine Küchenrolle gelegt um anzutrocknen

  • die Pflanze schön auflegen, damit sie so wenig Knickstellen wie möglich bekommen, auf eine Küchenrolle legen, eine zweite Küchenrolle darüber legen und in die Pflanzenpresse legen

  • mit in die Pflanzenpresse legts du am besten noch einen Zettel mit Name der Pflanze, Fundort und Datum

  • nach etwa 2 Wochen sind die Pflanzen in der Regel ausreichend trocken und gepresst und sind bereit für das Herbarium

  • ÜBRIGENS: Schau in der Zwischenzeit mal in die Pflanzenpresse, wenn die Pflanzenteile noch etwas feucht waren kann es zu Schimmel kommen.

Schritt 3: Herbarium Seite gestalten


Herbarium Seite - echte Kamille

Wenn die Pflanzen fertig gepresst sind, sind sie bereit um sie auf fester Papier zu kleben, Dazu habe ich ein weißes Isolierband genommen und immer dünne Streifen geschnitten und somit unauffällig am Papier angemacht. Anschließend habe ich die den Pflanzennamen vermerkt und ein paar Daten zur Pflanze, die Vorlage für die Herbarium - Karte, kannst du dir hier

speichern.


Schritt 4: Gliederung

Praktisch um in deinem eigenen Herbarium Kräuter nachzuschlagen ist wenn man die verschiedenen Pflanzen und Kräutern gliedert. Die Vorgabe meiner Schule ist, dass ich sie nach Pflanzenfamilie gliedere und diese wiederum nach Alphabet. Mann kann hier aber auch andere Gliederung wählen wie:

  • Nach Alphabet

  • Nach Heilanwendung

  • nach Blütenfarbe

  • nach Standort.


Was ich dazu verwendet habe:


Blumenpresse aus Holz

Blumenpresse*


für mich ein echter 'Game-Changer', zu beginn habe ich alle Pflanzen in einem Buch getrocknet, bin jedoch nach und nach darauf gekommen, dass sich das Anschaffen einer Blumenpresse rentieren wird. Perfekt für das Erstellen eines Herbariums ist eine große Blumenpresse, diese kann auch leicht selbst gebastelt werden.


Ordner Naturfarben




Ordner*


hier gibt es wunderschöne Mappen oder Ledereinbände. Ich habe mich für einen simplen Ordner in Naturfarbe entschieden und werde diese selbst gestalten mit einem handgemachten Schriftzug und getrockneten Pflanzen als Dekoration.






Trennblätter Naturfarben



Trennblätter*


um alles übersichtlich nach Pflanzenfamilien zu gestalten, habe ich mir für 5€ noch einen Pack Trennblätter ebenfalls in Naturfarbe bestellt.







Laminiergerät

Laminiergerät + Folien*


um die Pflanzen haltbarer zu machen und sie vor Sonne, Wasser oder anderen Einflüssen zu schützen,

habe ich alle Herbarium-Seiten foliert


So bist du mit rund 80€ perfekt ausgestattet um dir dein eigenes Herbarium anzulegen oder du nutzt die Dinge die du eventuell schon zuhause hast. Zudem brauchst du noch einen Stift, hier habe ich einen schwarzen Fineliner genommen, Schere, Klebeband um die Pflanzen auf dem Blatt anzubringen. Zudem habe ich noch auf braunes Papier die Pflanzeninfos zusammen getragen, wie der lateinische Name, die Pflanzenfamilie, der Fundort usw. Diese Vorlage kannst du dir unten herunterladen, einfach auf braunes Papier drucken.

Vorlage für Pflanzenbeschreibung


 

mein Hund Buddy und ich

Danke für das Besuchen meiner Seite und meines Blogs, ich hoffe der Beitrag hat dir gefallen und du konntest etwas mitnehmen!



Lass mir gerne einen Like oder Kommentar da und teile den Beitrag gerne mit Freunden auf Instagram, Facebook aber auch gerne offline




 

*alle Links die mit diesem Stern markiert sind, sind Affiliate Links. Dass heißt wenn du über den Link einkaufst verdiene ich eine kleine Provision daran, du bezahlst natürlich nicht mehr! Ich würde mich total darüber freuen, wenn du mich so ein wenig unterstützt.


ACHTUNG: Rezepte, Anwendungsmöglichkeiten, Inhalte & Angaben wurden nach dem aktuellen Wissensstand der Autorin sorgfältig recherchiert und verfasst, erfolgen aber ohne Gewähr. Sie stellen keinesfalls Anspruch auf Vollständigkeit und/oder Richtigkeit im schulmedizinischen Verständnis. Es muss betont werden, dass jeder Mensch unterschiedlich auf die Rezepte reagieren kann. Auch natürliche Zutaten, Stoffe & Rohstoffe wie Pflanzenöle, ätherische Öle, Wachse oder ähnliches. können Allergien, Unverträglichkeiten und andere Nebenwirkungen auslösen. Bei Beschwerden und bei eventuellem Risiko ist eine ärtzliche Abklärung unumgänglich. Die Autorin haftet nicht für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den gegebene Anregungen resultieren.


36 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Augentrost

Schafgarbe

bottom of page